Transponder 3064. Der digitale Schlüssel.

Der Transponder 3064 ersetzt den mechanischen Schlüssel und öffnet die digitalen Schließzylinder auf Knopfdruck per Funk. 

Blau, rot oder braun, mit verklebtem Gehäuse oder fortlaufender Nummerierung. Als Passwort- oder Feuerwehrtransponder, explosionsgeschützt oder mit zusätzlichem Chip – der Vielfalt sind kaum Grenzen gesetzt. Verwalten Sie mit Ihrem Transponder unvorstellbare 304.000 Schließungen und öffnen Sie mit einer einzigen Batterie bis zu 1 Mio. mal Tür und Tor.


Der Transponder wird zur Identifikation im System 3060 benutzt, um digitale Schließzylinder, SmartHandles und SmartRelais zu  betätigen. 

Technische Daten.

  • Gehäuse aus schwarzem Kunststoff (Polyamid)
  • Abmessungen: 42 x13,7 mm (Ø x H)
  • Schutzart: IP 65, mit verklebtem Gehäuse: IP 66
  • Typische Lesereichweite:
    bis zu 40 cm zum Schließzylinder/SmartHandle,
    bis zu 120 cm zum SmartRelais
  • Batterietyp: 1 x CR2032 3V Lithium
  • Batterielebensdauer:
    G1: bis zu 1 Mio. Betätigungen oder bis zu zehn Jahren Stand-by
    G2: bis zu 400.000 Betätigungen oder bis zu zehn Jahren Stand-by
  • Temperaturbereich: –25 °C bis +65 °C
  • Umweltklasse: III
  • Anzahl der Schließungen, die pro Transponder verwaltet werden können:
    G1: bis zu 48.000
    G2: bis zu 304.000
  • Einstellbare Gültigkeit (Aktivierung/Deaktivierung):
    G1: bis zu 6 Monate im Voraus
    G2: mehr als 10 Jahre
  • Speicherung von Datensätzen:
    G1: 3 unabhängige Schließanlagen
    G2: 3 G1- und 4 G2-Schließanlagen
  • Begehungsliste mit bis zu 1.000 Schließungen speicherbar
    (nur G2-Version)

Produktvarianten.

Transponder 3064
Identmedium im digitalen Schließsystem 3060, in robustem Gehäuse mit blauem Taster, Durchmesser 42 mm, Schutzart IP 65 (nur für G1)
TRA
Transponder 3064 mit G1- und G2-Funktionalität TRA2.G2
Version mit dunkelrotem Taster .ROT
Version mit braunem Taster
(nur als G2-Version erhältlich)
.BRAUN
Version mit fortlaufender Nummerierung
über die gesamte Bestellmenge (nur für G1)
.NR
Version mit fortlaufender Nummerierung
gemäß Kundenwunsch, bis zu sechs alpha-nummerische Zeichen möglich,
Mindestbestellmenge 100 Stück
.NR.K
Version mit verklebtem Gehäuse .SPEZ
Version mit zusätzlichem EM® 4102 Chip
(kundenseitige Programmierung zur Bedienung von Fremdsystemen)
.RFID.EM
Version mit zusätzlichem EM® 4450 Chip
(kundenseitige Programmierung zur Bedienung von Fremdsystemen)
.RFID.EM4450
Version mit zusätzlichem HITAG® 1 Chip
(kundenseitige Programmierung zur Bedienung von Fremdsystemen)
.RFID.HITAG
Version mit zusätzlichem HITAG® 2 Chip
(kundenseitige Programmierung zur Bedienung von Fremdsystemen)
.RFID.HITAG2
Version mit zusätzlichem ATMEL® ATA5567 Chip
(kundenseitige Programmierung zur Bedienung von Fremdsystemen)
.RFID.AT5567
Version mit zusätzlichem HID® 1390 eProx Chip
(kundenseitige Programmierung zur Bedienung von Fremdsystemen)
.RFID.HID
Version mit zusätzlichem HID® iClass (2k/2) Chip
(kundenseitige Programmierung zur Bedienung von Fremdsystemen)
.RFID.ICLASS
Version mit zusätzlichem MIFARE® Classic (1k) Chip
(kundenseitige Programmierung zur Bedienung von Fremdsystemen)
.RFID.MIFARE
Version mit zusätzlichem MIFARE® DESFire® (2k) Chip
(kundenseitige Programmierung zur Bedienung von Fremdsystemen)
.RFID.DESFIRE
Version mit zusätzlichem MIFARE® DESFire® (8k) Chip
(kundenseitige Programmierung zur Bedienung von Fremdsystemen)
.RFID.DESFIRE8K
Version mit zusätzlichem LEGIC® PRIME (MIM256) Chip (kundenseitige Programmierung zur Bedienung von Fremdsystemen) .RFID.LEGIC
Version mit zusätzlichem LEGIC® PRIME (MIM1024) Chip (kundenseitige Programmierung zur Bedienung von Fremdsystemen) .RFID.LEGIC1024
Version mit zusätzlichem LEGIC® Advant (128) Chip
(kundenseitige Programmierung zur Bedienung von Fremdsystemen)
.RFID.ADVANT
Version mit zusätzlichem LEGIC® Advant (1024) Chip
(kundenseitige Programmierung zur Bedienung von Fremdsystemen)
.RFID.ADVANT1024
Version mit zusätzlichem LEGIC® Advant (4096) Chip
(kundenseitige Programmierung zur Bedienung von Fremdsystemen)
.RFID.ADVANT4096
Version für Explosionsschutz-Zone 1 freigegeben,
Zertifizierung: Eigensicherheit ib, Zone 1, Gruppe IIC, T3, II2G (nur für G1)
.EX
Version für Feuerwehrschlüsselrohre ab 33 mm Innendurchmesser .FSR
Version mit G2-Funktionalität für Feuerwehrschlüsselrohre ab 33 mm Innendurchmesser .G2.FSR
Version zur Speicherung des Schließanlagenpasswortes (nur für G1) .PWD
Schalttransponder mit zwei Anschlussdrähten,
um ihn über einen potenzialfreien Kontakt eines externen Gerätes betätigen zu können
.SCHALT
Schalttransponder mit G2-Funktionalität, mit zwei Anschlussdrähten, um ihn über einen potenzialfreien Kontakt eines externen Gerätes betätigen zu können .SCHALT.G2
10 Lanyards
Hochwertiges Transponderband zum Umhängen im SimonsVoss-Design, mit Metallclip zur Befestigung eines Transponders
TRA.BAND
5 Transpondergehäuse mit blauem Taster
ohne Elektronik
TRA.GH
5 Transpondergehäuse mit dunkelrotem Taster
ohne Elektronik
TRA.GH.ROT
5 Transpondergehäuse mit braunem Taster
ohne Elektronik
TRA.GH.BRAUN
5 Batterien für Transponder (Typ: CR2032) TRA.BAT